privacy policy

Home / privacy policy

As a company under private law we are subject to the provisions of the general data protection regulations (GDPR). We have taken technical and organizational measures to ensure that we comply with these regulations.

When using the website for information purposes we only collect the personal data that your browser transmits to our server (IP address, time stamp of the request, time difference to GMT, content of the request (specific URL), access status, http status code, PHP request, browser/webkit, operating system). This data is technically necessary to display the website in your browser and to ensure stability and security.

To display the location of our office we use the technology of Google Maps. When visiting the website Google receives information – including the previously mentioned data – that the Maps functionality has been called. This is regardless of whether you are logged in with your Google account or whether no user account exists. If you are logged in to your Google Account, this information will be associated directly with your account. If you do not wish that your request is associated you must log out of your Google Account before accessing the site or enable the privacy mode of your browser. Further information on the purpose and scope of data collection and its processing can be found in Google’s data protection declarations (https://policies.google.com/privacy).

Datenschutzinformationen (DSI) für die Auftragsbearbeitung (in German)

Der Schutz personenbezogener Daten ist für binder pharma services gmbh (in weiterer Folge: „wir“) ein zentrales Anliegen. Daher wollen wir hiermit darüber informieren, wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Jedenfalls gilt: Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich im Einklang mit den geltenden Datenschutzgesetzen, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Datenschutzgesetz (DSG).

Allgemeine Informationen:
Verantwortlich für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist
binder pharma services gmbh
Wurmbrandgasse 15/7, 1220 Wien
E-Mail: datenschutz@bphs.at

Informationen, wie wir personenbezogene Daten verarbeiten:

  1. Über das Bestellformular übermittelte personenbezogene Daten

Unter diesem Punkt finden sich Informationen darüber, wie wir personenbezogene Daten verarbeiten, die in ausgefüllten Bestellformularen elektronisch oder physisch übermittelt werden. Zu uns etwaig mit solchen Bestellungen übersandten Rezepten, siehe weiter unten.

Zweck der Datenverarbeitung:
Wir verarbeiten personenbezogene Daten ausschließlich zum Zweck,

  • die jeweilige Bestellung zu bearbeiten,
  • um unsere gesetzliche Aufbewahrungspflicht zu erfüllen (§ 212 UGB; § 15 AMBO; 132 BAO) und
  • über die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten hinaus, um etwaige Rechtsansprüche durchzusetzen oder abzuwehren.

Herkunft der personenbezogenen Daten:
Diese Daten erheben wir ausschließlich über uns übersandte Bestellformulare, sowie indem diese uns begleitend zu diesen Bestellungen oder auf Rückfrage übermittelt werden.

Rechtliche Grundlage der Datenverarbeitung:
Die Datenverarbeitung zur Bestellungsbearbeitung beruht darauf, dass wir diese Daten verarbeiten müssen, um die Bestellung bearbeiten zu können (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO).

Die Aufbewahrung der Bestellformulare und der uns übersandten Begleitdokumente sowie der darauf enthaltenen personenbezogenen Daten beruht auf unserer gesetzlichen Verpflichtung, diese Daten aufzubewahren (§ 212 UGB; § 15 AMBO; § 132 BAO; Art 6 Abs 1 lit c DSGVO). Eine Aufbewahrung dieser Daten über die gesetzliche Aufbewahrungsfrist hinaus (wenn dies für uns zur Durchsetzung oder Abwehr von Rechtsansprüchen erforderlich ist) beruht auf unserem legitimen Interesse, diese Rechtsansprüche abzuwehren oder durchzusetzen (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO).

Weiterleitung der personenbezogenen Daten an Dritte:
Wir dürfen diese personenbezogenen Daten zur Bearbeitung der jeweiligen Bestellung an Logistik-, IT- und Zustelldienstleister weiterleiten.

Zur Durchsetzung von oder Verteidigung gegen gerichtliche(n) Ansprüche(n) dürfen wir diese personenbezogenen Daten an Gerichte und Rechtsvertreter übermitteln.

Wir übermitteln keine personenbezogenen Daten in Drittländer außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes, ohne vorher die Zustimmung des Betroffen (die dieser jederzeit widerrufen kann) einzuholen.

Aufbewahrung der personenbezogenen Daten:
Personenbezogene Daten werden von uns nur solange aufbewahrt, wie dies vernünftigerweise von uns als nötig erachtet wird, um die oben genannten Zwecke zu erreichen und wie dies nach dem anwendbaren Recht zulässig ist. Wir speichern personenbezogene Daten jedenfalls, solange gesetzliche Aufbewahrungspflichten (insbesondere die siebenjährige Aufbewahrungsfrist nach § 212 UGB) bestehen oder Verjährungsfristen potentieller Rechtsansprüche noch nicht abgelaufen sind. Wir werden personenbezogene Daten länger als diese Löschungsfrist aufbewahren, wenn und solange wir diese zur Durchsetzung oder zur Abwehr von konkreten Rechtsansprüchen benötigen.

Freiwilligkeit der Bereitstellung der personenbezogenen Daten:
Die Bereitstellung von personenbezogenen Daten ist zwar natürlich freiwillig, allerdings ist es möglich, dass wir einzelne Bestellungen nicht bearbeiten bzw. unsere Leistung nicht erbringen können, wenn uns die dafür notwendigen Daten nicht übermittelt werden.

  1. Auf uns übersandten Rezepten enthaltene Daten:

Wir weisen explizit darauf hin, dass, sollten uns aus welchem Grunde auch immer gemeinsam mit einer Bestellung Rezepte übersendet werden, diese zu anonymisieren sind. Insbesondere sind jegliche darauf enthaltenen Daten, die auf die Identität des Patienten bzw. des Versicherten (Name, Sozialversicherungsnummer, Anschrift, Dienstgeber und Dienstort) hinweisen, unkenntlich zu machen. Sollten wir dennoch nicht anonymisierte Rezepte erhalten, werden wir die darauf enthaltenen personenbezogenen Daten des Patienten bzw. des Versicherten keinesfalls auswerten.

Zweck der Datenverarbeitung:
Wir verarbeiten uns übersandte Rezepte ausschließlich zu den folgenden Zwecken:

  • um Bestellungen von darauf verschriebenen Medikamenten richtig und effizient zu bearbeiten sowie zur Fehler- und Betrugsvermeidung,
  • um unsere gesetzliche Aufbewahrungspflicht zu erfüllen (§ 212 UGB; § 15 AMBO) und
  • um etwaige Rechtsansprüche durchzusetzen oder abzuwehren.

Rechtliche Grundlage der Datenverarbeitung:
Die Datenverarbeitung zur Bestellungsbearbeitung beruht auf unserem legitimen Interesse, Bestellungen richtig und effizient zu bearbeiten und Fehler zu vermeiden (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO). Zu diesem Zweck werden wir niemals Daten des Patienten bzw. des Versicherten oder andere besondere Kategorien von Daten verarbeiten.

Die Aufbewahrung uns allenfalls übersandter Rezepte und der darauf enthaltenen personenbezogenen Daten beruht auf unserer gesetzlichen Verpflichtung, diese Daten aufzubewahren (§ 212 UGB; § 15 AMBO; Art 6 Abs 1 lit c DSGVO, Art 9 Abs 2 lit g DSGVO). Eine Aufbewahrung dieser Daten über die gesetzliche Aufbewahrungsfrist hinaus (wenn dies für uns zur Durchsetzung oder Abwehr von Rechtsansprüchen erforderlich ist) beruht auf unserem legitimen Interesse, diese Rechtsansprüche abzuwehren oder durchzusetzen (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO; Art 9 Abs 2 lit f DSGVO).

Herkunft der personenbezogenen Daten:
Wir verarbeiten keine anderen Rezeptdaten außer jene, die uns von Kunden übersandt werden.

Aufbewahrung der personenbezogenen Daten:
Personenbezogene Daten werden von uns nur solange aufbewahrt, wie dies vernünftigerweise von uns als nötig erachtet wird, um die oben genannten Zwecke zu erreichen und wie dies nach dem anwendbaren Recht zulässig ist. Wir speichern personenbezogene Daten jedenfalls, solange gesetzliche Aufbewahrungspflichten (insbesondere die siebenjährige Aufbewahrungsfrist nach § 212 UGB) bestehen oder Verjährungsfristen potentieller Rechtsansprüche noch nicht abgelaufen sind. Wir werden personenbezogene Daten länger als diese Löschungsfrist aufbewahren, wenn und solange wir diese zur Durchsetzung oder zur Abwehr von konkreten Rechtsansprüchen benötigen.

Um personenbezogene Daten jedoch so gut wie möglich zu sichern, werden allenfalls übersandte Rezepte ab spätestens 60 Tagen nach Übersendung nur mehr ausschließlich an einem gesonderten, technisch gesicherten Speicherort aufbewahrt. Auf diese Daten kann dann nur noch in begründeten Fällen mit ausdrücklicher Zustimmung unserer Geschäftsführung zugegriffen werden.

Freiwilligkeit der Bereitstellung der personenbezogenen Daten:
Wie bereits erwähnt ist die Bereitstellung von personenbezogenen Daten auf uns allenfalls übersandten Rezepten niemals erforderlich. Wenn diese Daten nicht bereitgestellt werden, hat dies keinerlei negative Konsequenzen.

Information über Cookies auf unserer Website:
Wir verwenden auf unserer Website (www.bphs.at) Cookies ausschließlich für die Visualisierung in Ihrem Browser. Daten über gesetzte Cookies oder über diese Cookies ermittelte Daten werden zu keinem Zeitpunkt mit einer Person verknüpft. Die Gültigkeit der gesetzten Cookies ist auf die Dauer der jeweiligen Sitzung beschränkt.

Betroffenenrechte:
Betroffene, deren personenbezogene Daten wir verarbeiten, haben das Recht, (i) von uns zu erfahren, ob und welche personenbezogenen Daten wir über sie gespeichert haben, und Kopien dieser Daten zu erhalten (Art 15 DSGVO) (ii) von uns zu verlangen, dass wir ihre personenbezogenen Daten berichtigen, ergänzen oder löschen, wenn diese falsch sind oder nicht rechtskonform verarbeitet werden (Art 16, 17 DSGVO) (iii) von uns zu verlangen, dass wir die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten einschränken (Art 18 DSGVO), (iv) unter bestimmten Umständen ihre Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder einem Dritten zu übermitteln (Recht auf Datenübertragbarkeit, Art 20 DSGVO) und (v) unter bestimmten Umständen der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen (Art 21 DSGVO). Betroffene, die eines oder mehrere dieser Rechte ausüben wollen, können sich gerne an uns wenden.

Zusätzlich haben Betroffene, deren personenbezogene Daten wir verarbeiten, das Recht, bei der Datenschutzbehörde (Kontaktdaten siehe www.dsb.gv.at) Beschwerde einzureichen, wenn diese glauben, dass sie in ihren Datenschutzrechten verletzt wurden.